Der Pfarrchor von Terlan

Die Anfänge des Terlaner Pfarrchores liegen vermutlich mehrere Jahrhunderte zurück: Schließt man vom Datum des Orgelneubaus im Jahr 1697 auf die Existenz eines Chores, so ist mit diesem Datum ein erster Anhaltspunkt gegeben. Der nächste Hinweis auf einen Chor in Terlan findet sich erst wieder in der Chronik des Madrigalchores St. Georg. Diesen Chor leitete der gebürtige Terlaner Dr. Anton Mayr.  Aus Verbundenheit zu seiner Heimatpfarre unterstützte Dr. Anton Mayr mit seinem Chor den Terlaner Kirchenchor bei der Aufführung einer »Gruber-Messe« am Osterdienstag des Jahres 1937.  Anlass dazu war die Primiz des Sohnes des Gemeindearztes.

Im Jahr 1954 trat Oskar Huber den Organistendienst und die Leitung des Chores an. In seine Wirkungszeit fällt u.a. der Neubau der Orgel im Jahr 1981. Über 30 Jahre leitete Oskar Huber den Chor und versah den Organistendienst. 1987 übergab er den Dirigentenstab an Peter Burger, der bis August 2012 den Chor leitete, sein Nachfolger ist Josef Sagmeister aus Lana. Bei besonderen Anlässen wird der Chor von einer Bläsergruppe der Musikkapelle Terlan bzw. von Instrumentalisten des Haydn-Orchesters begleitet. 

Chorleitung: Mag. Josef Sagmeister
Chorstärke: 10/9/5/5
Organist: Armando Anselmi (seit Februar 2015)
Obfrau/Obmann: Elfriede Huber
 
Quellen: Karl Atz - Chronik von Terlan (1901); Festschrift für Anton Mayr (1992); Verband der Kirchenchöre Südtirols (www.vks.it)

Der italienische Pfarrchor von Terlan

Der italienische Pfarrchor von Terlan

Schon in den 1950er Jahren gab es in Terlan einen italienischen Pfarrchor, der liturgische Feiern mitgestaltete; das belegen Fotos aus jener Zeit. Geleitet wurde der Chor damals von Ettore Cainelli. Der Chor zählte zu jener Zeit 15 Mitglieder und bestand solange, wie der Chorleiter im Dorf wohnte. Nach dessen Umzug ruhte die Tätigkeit des Chores für beinahe zehn Jahre, bis die Tochter des Bahnhofsvorstehers Prof. Anita Degano die Leitung des Chores übernahm.

1993 – unter der Leitung von Enrico Degasperi – zählte der Chor bereits 20 Mitglieder und wurde als “Coro S.Maria Assunta di Terlano” ins Vereinsregister eingetragen. Der Chor legte nun seine Schwerpunkte auf klassische Werke von Haydn, Mozart, Crassini. Ab Anfang der 1990er Jahre nahm der Chor auch jährlich an Chorkonzerten teil und organisierte Konzerte, für welche bedeutende Gäste gewonnen werden konnten. 

Im Jahr 2000 wurde Paola Tenci Chorleiterin und obwohl die Zahl der Sängerinnen und Sänger in den letzten Jahren abgenommen hat, begleitet der Chor immer noch viele Gottesdienste und nimmt teil an verschiedenen Aktionen, wie zum Beispiel in der Adventszeit im Altersheim Pilsenhof oder wie im Jahr 2008 bei der „Langen Nacht der offenen Kirchen“ in Terlan, als sich der Chor in der Gratlkirche präsentierte. Auch mit dem deutschen Pfarrchor von Terlan pflegt der italienische Chor enge Kontakte: so werden Lieder für zweisprachige Gottesdienste gemeinsam geprobt und aufgeführt.

Der italienische Pfarrchor von Terlan trifft sich jeden Freitag ab 19.30 Uhr zu den Proben im Mehrzwecksaal im Pfarrheim und lädt alle Interessierten ein daran teilzunehmen.

Leitung und Organist: Anselmi Armando

Präsidentin: Baruffaldi Lucia

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Carlo Tenci
Carlo Tenci
Carlo Tenci
14.03.2017, Terlan
Müller Gerhard
Müller Gerhard
Müller Gerhard
27.02.2017, Terlan
Lucia Roman
Lucia Roman
Lucia Roman
09.02.2017, Terlan
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen