Pfarrbrief download

Pfarrbriefe

Pfarrbrief download
Pfarrbrief abonnieren
 
 

Willkommen

auf der Seite des Dekanats Terlan - Mölten

Hier informieren wir Sie über Neuigkeiten aus dem Dekanat Terlan-Mölten und Sie können Wissenswertes rund um die Pfarreien Terlan, Vilpian, Siebeneich, Andrian, Nals, Mölten, Flaas und Vöran nachlesen.
1 ... 234 ... 111213
Seite

Bibel einmal anders – Spirituell vs. Spiritus

Bibel einmal anders – Spirituell vs. Spiritus

Und er nahm den Kelch, sprach das Dankgebet und sagte: Nehmt den Wein und verteilt ihn untereinander.
 
„Bibel & Kultur & Wein“ - zu diesem besonderen Abend luden im Rahmen der Glaubenswoche die Mitglieder des Pfarrgemeinderates Nals in die Kellerei Nals Margreid ein.
 
Zahlreiche Besucher fanden sich am Abend des 14. März in der Kellerei ein. Nach der Begrüßung führte Verkaufsleiter Gottfried Pollinger die Anwesenden durch die Räumlichkeiten, wo die Weinfässer gelagert werden, und erzählte von der Geschichte der Kellerei und der Kultur des Weines. Biblische Weinsprüche wurden entlang des Ganges angebracht, welche die Besucher aufmerksam lasen. Der Höhepunkt dieses Abends fand im Turokeller statt. Inmitten von Weinfässern stimmte Seppl Egger mit seiner Ziehharmonika den biblischen Teil des Abends ein. Der renommierte und bekannte Theologe Prof. Dr. Don Paolo Renner erzählte in gekonnter Weise über die Bedeutung des Weines in der Bibel. Sein Vortrag war kurzweilig, sehr interessant und auch unterhaltsam. Zum Abschluss des Abends lud Gottfried Pollinger alle Anwesenden auf ein Glas Wein ein. In angenehmer Gesellschaft und in netten Gesprächen konnte man noch den ein oder anderen Bezug zum Thema „Bibel & Kultur & Wein“ herstellen.
Mit dem Wunsch der Teilnehmer, man möge öfters solche interessanten Veranstaltungen anbieten, machten sich die Besucherinnen und Besucher auf den Heimweg.
 
Koh 9,7 Iss freudig dein Brot, und trink vergnügt deinen Wein, denn das was du tust, hat Gott längst so festgelegt, wie es ihm gefiel.
                                                                        
                                                                                                                
Isolde Geier Pfarrgemeinderat Nals

Terlaner Ministranten gehen in die Luft!

Terlaner Ministranten gehen in die Luft!

Am 23. Februar 2019 machten wir, die Ministranten von Terlan, uns mit unseren Begleitern auf den Weg zum Bozner Flughafen. Dort angekommen, wurden wir von einer freundlichen Mitarbeiterin des Flughafens empfangen. Sie führte uns durch den Flughafen und wir konnten einige Flugzeuge beim Starten und Landen beobachten. Wir hatten natürlich viele Fragen, auf die wir interessante Antworten bekamen. Wir durften sogar in die VIP-Lounge. Danach ging es weiter zur Sicherheitskontrolle. Dort wurden wir alle kontrolliert und dann durften wir endlich auf das Flugfeld.

 
Das Tollste und Aufregendste war, dass jeder von uns einmal über Bozen fliegen konnte. Ein ganz großes Dankeschön dafür an den Aeroclub Bozen, der uns Ministranten eine Stunde Flug spendierte! Dann mussten wir leider auch schon wieder zurück nach Terlan fahren. Wir erwischten den Zug gerade noch rechtzeitig, um bei einer leckeren Pizza gemütlich zusammen zu sitzen. Am Abend besuchten wir die Hl. Messe, bei der unser Herr Dekan allen Ehrenamtlichen für ihren tollen Einsatz dankte. Wir Ministranten sind sehr gerne Teil der Kirchengemeinschaft und wir sind froh, beim Gottesdienst mitwirken zu dürfen. Es ist immer wieder schön, wenn Sylvia uns mit einem spannenden Ausflug überrascht! Recht herzlichen Dank!

Dank den Ehrenamtlichen

Dank den Ehrenamtlichen

Als Zeichen der Anerkennung des Einsatzes der vielen Ehrenamtlichen für das Pfarrleben lud der Pfarrgemeinderat Terlan kürzlich zum Ehrenamtsfest in den Raiffeisensaal ein.

Nur dank des Einsatzes Engagement Dutzender Ehrenamtlicher ist unsere Pfarrei lebendig, vieles wäre ohne sie überhaupt nicht möglich: Es gäbe keine Lektoren und Kommunionhelfer, es erklängen weder Chorgesang noch Musik bei den Gottesdiensten, keine Ministranten täten Dienst, die Schaukästen der Pfarrei blieben leer, die Kirche böte ohne Blumenschmuck ein tristes Bild, Unkraut würde den Friedhof überwuchern, Prozessionen fänden – wenn überhaupt – ohne Fahnen, Himmel oder Glockengeläut statt, an Kirchtagen gäbe es weder Speis noch Trank, das bunte Treiben der Kinder bei den Gruppenstunden der Jungschar bliebe aus, und an Weihnachten stünde keine Krippe in der Kirche.

Dekan Seppl Leiter und Pfarrgemeinderatspräsident Dietmar Folie dankten den zahlreichen Anwesenden und betonten auch, dass der ehrenamtliche Einsatz nicht nur dem Pfarrleben zugutekommt, sondern auch als persönlicher Zugewinn, sowie Pflege der Gemeinschaft und der sozialen Kontakte gesehen werden kann . Eine Präsentation und einige kurze Interviews veranschaulichten die vielen Dienste, die Ehrenamtliche in der Pfarrei verrichten. Zum Abschluss servierte der Pfarrgemeinderat Suppe und Süßes.

Feier der Ehejubiläen

Feier der Ehejubiläen

Zahlreiche Ehepaare feierten wenige Tage vor dem Valentinstag in der Pfarrkirche von Terlan ihr rundes und halbrundes Hochzeitsjubiläum. Der Gottesdienst wurde von Dekan Seppl Leiter zelebriert. „Die Ehe ist wie Bergsteigen, sie ist Anfang aber zugleich auch Gipfel der Liebe“, sagte der Dekan in seiner Predigt. Zum Abschluss erteilte er den Paaren den Segen und wünschte weitere glückliche Ehejahre. Anschließend lud der Pfarrgemeinderat die Jubilare zu einem Umtrunk in den Pfarrsaal.

Taufelternnachmittag im Pfarrheim Nals

Taufelternnachmittag im Pfarrheim Nals

Insgesamt 21 Kinder waren im Jahr 2018 in der Pfarrkirche von Nals getauft worden. Gemeinsam mit ihren Eltern und erstmals auch den Paten wurden diesen nun am Samstag, 12. Januar 2019 zum Taufelterntreff in das Pfarrheim von Nals geladen. Die Veranstaltung, welche jährlich stattfindet und von Pfarrgemeinderat, katholischem Familienverband und katholischer Frauenbewegung gemeinsam getragen wird, begann mit einer kurzen Vorstellungsrunde und der Einführung des PGR-Präsidenten. Nach einem einstimmenden Lied erzählten drei Mitglieder des PGR in verschiedenen Rollen eine Geschichte von zwei Fischen im Jordan. Dabei ging es darum, an die Taufe zu erinnern und deren Bedeutung zu veranschaulichen. Anschließend erklärte Seelsorger Richard Sullmann den anwesenden Tauffamilien die Herkunft und Bedeutung des christlichen Fisch-Symbols. Als auflockernde Einheit wurden die Eltern und Paten nun eingeladen, einen Karton-Fisch mit dem Namen und dem Taufdatum ihres Kindes zu beschriften und anschließend mit einem Foto zu verzieren. Der Fisch wurde anschließend an die große Holztafel geheftet, die das ganze Jahr über am Seitenaltar unserer Pfarrkirche ausgestellt ist. Vor dem abschließenden Segen durch Seelsorger Richard wurden noch einige Fürbitten vorgetragen, wobei neben Vertretern der Organisatoren auch Eltern und Paten zu Wort kamen. Abgerundet wurde der Nachmittag mit einem geselligen Beisammensein bei Kuchen und Tee. ME
1 ... 234 ... 111213
Seite

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Robert Storti
Robert Storti
Robert Storti
19.05.2019, Siebeneich
Karl Tarfusser
Karl Tarfusser
Karl Tarfusser
12.05.2019, Nals
Josef Gasser
Josef Gasser
Josef Gasser
28.04.2019, Nals
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen