Nals

Pfarrei zum Heiligen Ulrich

123
Seite

Neuigkeiten aus der Pfarrei Nals

Weil wir alle Kirche sind! - Rückblick und Vorausschau bei der Pfarrversammlung in Nals

Weil wir alle Kirche sind! - Rückblick und Vorausschau bei der Pfarrversammlung in Nals

Nach zwei Jahren aktiver Arbeit mit und für die Pfarrgemeinde lud der Pfarrgemeinderat Nals Mitte Oktober zur Pfarrversammlung um Rückblick über die vergangenen Aktivitäten zu halten - aber auch um einen Ausblick auf die nächsten Jahre zu geben.

Gleich im Anschluss an die Vorabendmesse begaben sich die Gläubigen ins Pfarrheim von Nals. Dort begrüßte der Kirchenchor, der bereits den Gottesdienst musikalisch gestaltet hatte, die Teilnehmer der Pfarrversammlung mit dem Lied „Griaß enk Gott liabe Leut“.
Nach der Begrüßung durch den Pfarrgemeinderatspräsidenten Matthias Ebner sowie einer Besinnung und Einführung durch Dekan Seppl Leiter erstatteten die einzelnen Mitglieder des Pfarrgemeinderates Bericht über ihre jeweiligen Aktivitäten und Tätigkeiten. Und berichten konnten die Pfarrgemeinderäte über gar einige kirchliche Veranstaltungen in den letzten beiden Jahren: So stießen die neu eingeführten MiGo-Gottesdienste für die Kleinsten auf sehr großes Interesse, aber auch die „Lange Nacht der Kirchen“ war überaus gut besucht. Und ob Tauf- oder Erstkommunionsvorbereitung, Familienwallfahrten und -bittgänge, Gratulation der älteren Mitbürger oder die Organisation der Glaubenswoche und des Pfarrfestes: Der Pfarrgemeinderat von Nals kann auf eine überaus reichhaltige Tätigkeit zurückblicken.

Rückblick und Vorschau hielt auch Pfarrverwalter Sepp Windisch im Namen des Vermögens-verwaltungsrates. Gerade in nächster Zukunft kommen einige große Aufgaben auf die Pfarre Nals zu. So sind umfangreiche Restaurierungsarbeiten am Glockenstuhl und an der Pfarrkirche notwendig. Bürgermeister Ludwig Busetti sicherte die Unterstützung der Gemeindeverwaltung zu und ging in seinem Bericht außerdem auf die Friedshofserweiterung ein, die demnächst abgeschlossen wird.

Nach einer weiteren musikalischen Einlage wurden unter den Anwesenden noch 10 Preise verlost. Bei selbstgebackenen Kuchen, einem Glas Wein und angeregter Plauderei fand der Abend anschließend einen geselligen Ausklang.

​Firmung am 11. März 2018 in Nals zum Thema: Feuer und Flamme

​Firmung am 11. März 2018 in Nals zum Thema: Feuer und Flamme

In der Firmung bestätigt der junge Mensch die Taufe, die von seinen Eltern für ihn gewünscht worden ist. Er stimmt den von seinen Eltern begonnenen Weg des christlichen Glaubens zu und will ihn nun aus eigenem Willen fortsetzen. Die Pfarrei bietet dem Firmling und seinen Eltern die Firmvorbereitung  an. 
30 Firmlinge haben daran teilgenommen. Nach einem Referat von Don Paul Renner für Firmlinge und Eltern, sowie einem gemeinsamen Startnachmittag, gab es Treffen in Kleingruppen zu verschiedenen Themen mit den GruppenleiterInnen;  Elternabende, in denen inhaltliche Impulse gegeben und organisatorische Fragen geklärt wurden; einen Patentag für Firmlinge und Paten in Nobls; Rorate und Jugendmessen von den Firmlingen mitgestaltet sowie eine Bußfeier. 
Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste haben dankeswerter Manuela und Tanja, einige Firmlinge selbst  und der Chor „Taktvoll“ unter der Leitung  von Evi Gruber übernommen.  
Während der Vorbereitungszeit auf das Sakrament der hl. Firmung, wurden die Firmlinge und deren Eltern von einer Arbeitsgruppe, bestehend aus: Ilse Pristinger, Hildegard Pollinger, Matthias Ebner Paul Wierer und GruppenleiterInnen begleitet. 
Am 11. März wurde das Sakrament der hl. Firmung von Generalvikar Eugen  Runggaldier, im Beisein von Dekan Seppl Leiter sowie  Seelsorger Richard Sullmann gespendet.  

4 neue Ministrantinnen in Nals

4 neue Ministrantinnen in Nals

Seit kurzem verrichten vier neue Ministrantinnen ihren Dienst am Altar.
 
 
In mehreren Proben wurden Alexandra Ratschiller, Karoline Prieth, Anna Greta Gostner und Lena Wenter auf ihre Aufgabe vorbereitet und am Vorabend des Herz-Jesu-Festes von Seelsorger Richard Sullmann, Ministrantenleiterin Mara Perger und Pfarrgemeinderatsmitglied Isolde Geier in die Ministrantengemeinschaft aufgenommen. Mit einem überzeugten „Ich bin bereit“ versprachen die vier neuen „Minis“, pünktlich und gewissenhaft ihren Dienst zu verrichten sowie ihren Ministrantenfreunden immer zur Seite zu stehen. Auch die restlichen Ministranten freuten sich über die „Neuen“ und sicherten ihnen ihre vollste Unterstützung zu.
Insgesamt besteht die tolle Gemeinschaft der Ministranten in Nals nun aus 17 Ministranten und Ministrantinnen, die neben der Aufgabe in der Kirche auch jede Menge Spiel und Spaß verbindet.
 
im Bild: vorne links die neuen Ministrantinnen Alexandra Ratschiller, Karoline Prieth, Anna Greta Gostner und Lena Wenter mit einigen der anderen Ministranten, der Ministrantenleiterin Mara Perger und Seelsorger Richard Sullmann.

Mini - Night 2018

Mini - Night 2018

Auch dieses Jahr fand wieder eine legendäre Mini- Night als kleine Belohnung der nalsner Ministranten gruppe statt. Spannende Spiele und gute Stimmung begleiteten die Minis durch die Nacht.
Wir trafen uns am Samstag, den 20. Mai um 18:00 Uhr im Pfarrsaal. Dort angekommen markierten die Minis sofort ihr Revier zum Schlafen.
Nach kurzer Kennenlernphase war es auch schon Zeit fürs Abendessen. Es gab traditionell eine Pizza für alle.
Anschließend fuhren wir mit dem Abendprogramm fort. Dabei sorgten DJ Jakob und Alessandro für die musikalische Umrahmung. Besonders gut kam bei den Kindern das gruselige sardellenspiel an. Weiter ging es mit einer Ausgabe von , bei der das Traum paar ermittelt wurde.
Schließlich legten wir uns zu später Stunde müde und mancher Seite auch widerwillig zu Bett.
Am nächsten Morgen spazierten wir zum Café „Erschbamer“, wo auch schon unser längst überfälliges Frühstück auf uns wartete. Zu guter Letzt wurden die Minis wieder von den Eltern abgeholt.
Es war eine sehr amüsante und spannende Übernachtung und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.
Eure Minileiter 

Glauben erleben - für Jung und Alt

Glauben erleben - für Jung und Alt

Zahlreiche Gläubige nehmen am Bittgang für und mit Familien teil
 
Am Donnerstag, 10. Mai 2018 fand der 1. Nalser Bittgang erstmal um 18.00 Uhr statt. Bei diesem Bittgang betete man für die Anliegen der Familien und dass der Heilige Geist unser Mutmacher für alle Lebenssituationen sein möge.
Initiiert hatte diesen Bittgang der Liturgieausschuss des Pfarrgemeinderates Nals, mitgetragen vom Katholischen Familienverband Nals. Mitgestaltet haben den Bittgang auch einige "Goldkehlchen" vom Kinderchor Nals unter der Leitung von Eva Paone Geier.
Eingeladen waren dabei besonders die Erstkommunikanten, die Firmlinge sowie alle Familien.
Über 50 Gläubige fanden sich zu einer kurzen Andacht in der Pfarrkirche von Nals ein. Direkt anschließend startete der Bittgang – angeführt von Wortgottesleiterin Ilse Pristinger und fünf Ministranten – über den Manteleweg zum Hiesegger Mantele und wieder zurück in die Kirche. Bei den beiden Stationen konnten die Kinder eigene Texte veolesen und die Feier somit mitgestalten. Alt und Jung beteten gemeinsam den Rosenkranz, sangen zusammen und konnten so auch christliche Gemeinschaft erleben.

„Spirit of Energy“ - Schatzsuche bei der langen Nacht der Kirchen in Nals

„Spirit of Energy“ - Schatzsuche bei der langen Nacht der Kirchen in Nals

Die Arbeitsgruppe „Kinder und Jugend“ im Pfarrgemeinderat, die Jungschar- und Ministrantenleiter, der Jugendausschuss und der Jugenddienst Mittleres Etschtal organisierten anlässlich der diesjährigen langen Nacht der Kirchen eine abenteuerliche Schatzsuche bei den Bildstöcken in Nals.
Über 50 Kinder und Erwachsene folgten der Einladung und versammelten sich am Abend des 25. Mai 2018 bei der Pfarrkirche von Nals, wo die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Krimhild Pöhl den Sinn und den Ablauf der Aktion erläuterte.
Die einzelnen Gruppen machten sich dann mit Taschenlampen von Bildstock zu Bildstock auf die „Schatzsuche“ und konnten bei den einzelnen Stationen viele christliche Gedanken zum Thema „Spirit of Energy“ „erbeuten“:
  • wie lautet das Vaters unser – Beten gibt Menschen Energie (AG Kinder und Jugend mit Richard Sullmann)
  • ich baue eine Kirche aus Zeitung und Bierdeckeln – Die Kirche vom Hl. Geist getragen schenkt Energie (Krimhild)
  • der Lauf des Wassers – Wasser als Energiespender (Jungscharleiter)
  • ich zeichne mit Energie meine Gedanken zum Christentum - Farben schenken Energie (Jungschar- und Ministrantenleiter)
  • sich gegenseitig helfen, mit der eigenen Kraft – eigene Energie weiterschenken (Jugendausschuss)
  • Maschine als Zeichen des Energieflusses – Unsichtbare Energie z.B. die Liebe (MIGO)
Die Gruppen bekamen bei jedem Bildstock ein Puzzleteil, welches sie zusammenfügen mussten, um zum Schatz zu kommen; kräftig unterstützt von Seelsorger Richard Sullmann.
Nachdem bei allen Bildstöcken die Aufgaben erfüllt waren, kamen die Kinder ins Pfarrheim und erhielten dort den langersehnten Schatz: Es gab Süßes, Würstel mit Brot und leckere Getränke. Bei einem großen Lagerfeuer im Pfarrhof feierten alle Anwesenden noch spät abends gemeinsam eine kurze Andacht. Müde, aber glücklich und begeistert gingen sowohl die jungen Teilnehmer als auch die Erwachsenen nach Hause;
 
Der Pfarrgemeinderat Nals bedankt sich herzlich bei allen, die zum Gelingen dieser tollen Aktion beigetragen haben: Den teilnehmenden Kindern und Eltern, Seelsorger Richard Sullmann, den Jungschar- und Minileitern, dem Jugendausschuss, der Arbeitsgruppe Migo, der Arbeitsgruppe Kinder und Jugend des PGR und dem Jugenddienst Mittleres Etschtal.
 
 
Jakob Geier, Mitglied des Jugendausschusses berichtet über seine Erfahrung der „Langen Nacht der Kirchen“.
„Alessandro und ich vom Jugendausschuss, wurden von der Vorsitzenden der AG „Kinder und Jugend“ im Pfarrgemeinderat eingeladen, bei der „Langen Nacht der Kirchen“ Spirit of Energy mitzumachen. Wir waren sehr begeistert und haben uns gut überlegt, was wir beim Bildstöckl beim „Rebhofer“ in der Vilpianerstraße anbieten könnten. Wir wollten nicht Material kaufen und viel Geld ausgeben, wir wollten etwas Besonders machen. So haben wir uns entschieden, dass die Kinder, welche zu uns kommen, folgende Aufgabe zu erfüllen haben: sie müssen mit ihrer eigenen Kraft – also energy – eine Menschenpyramide bauen. So setzten sie ihre Energie ein, um anderen zu helfen.   Wir hatten sehr großen Spaß, da natürlich nicht alle Aufgaben gleich auf Anhieb gelungen sind, aber Jeder und Jede haben sich sehr große Mühe gemacht und fanden unsere Idee sehr lustig. Ich war bei dieser Veranstaltung sehr gerne dabei, da wir eine schöne Gemeinschaft erlebten. Die Schatzsuche war echt toll und das gemeinsame Essen des „Schatzes“ beim Lagerfeuer im Pfarrheim hat mich sehr beeindruckt und gut gefallen. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr und hoffe, dass ich wieder dabei sein darf.“
123
Seite

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Karl Tarfusser
Karl Tarfusser
Karl Tarfusser
12.05.2019, Nals
Josef Gasser
Josef Gasser
Josef Gasser
28.04.2019, Nals
Klara Mair
Klara Mair
Klara Mair
29.03.2019, Nals
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen