Pfarrei Terlan

Maria Himmelfahrt

123456
Seite

Neuigkeiten aus der Pfarrei Terlan

Lange Nacht der Kirchen in Terlan

Lange Nacht der Kirchen in Terlan

Musik, Gesang, Vorträge, Besinnliches und Geistreiches bot die „Lange Nacht der Kirchen“ am 24. Mai. Auch die Pfarrei Terlan beteiligte sich in diesem Jahr mit Unterstützung der Jungschar und des Jugenddienstes an der Aktion.

Von 18 Uhr bis beinahe Mitternacht wurde ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt geboten. Während die Kinder alle Hände voll zu tun hatten, als es darum ging ihre Kuscheltiere auf der Arche Noah unterzubringen, ging es bei den Jugendlichen „chilliger“ zu: für ihr Programm „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ brachten sie die Inhalte der gleichnamigen TV-Reihe auf eine religiöse Ebene und ernteten dafür großes Lob.

Zahlreiche Interessierte begeisterten sich für die Fundstücke aus frühchristlicher Zeit, die bei den Ausgrabungen rund um die Terlaner Pfarrkirche gefunden wurden und von denen man einige sogar in den Hände nehmen und genauestens betrachten konnte. Die Direktorin des Landesamtes für Bodendenkmäler, Dr. Catrin Marzoli berichtete in ihrem Vortrag ausführlich von den neuesten Erkenntnissen, die diese Funde gebracht haben. In einem weiteren Vortrag erläutere der ehemalige Landeskonservator Dr. Helmut Stampfer die Architektur der Pfarrkirche im Laufe der Jahrhunderte und den einmaligen Freskenschatz in ihrem Inneren.

Im Programm der Langen Nacht der Kirchen in Terlan kam auch die Musik nicht zu kurz: der italienische Pfarrchor unter der Leitung von Armando Anselmi präsentierte geistliche Werke wie beispielsweise „Panis Angelicus“, „Ave verum“ und „Signore delle cime“. Das Vox Ensemble sang zu später Stunde bei einem Abendlob Taizé Lieder und besinnliche Lieder.

Alle Mitwirkenden an der Langen Nacht der Kirchen haben ihre Konzerte, Vorträge und Aktionen ehrenamtlich gestaltet. Dafür gebührt ihnen ein besonderer Dank!

Erstkommunion in Terlan am 05.05.2019

Erstkommunion in Terlan am 05.05.2019

34 Kinder haben zum ersten Mal die Hl. Kommunion empfangen.

Erstkommunion in Terlan

Erstkommunion in Terlan

" Wie am Weinstock verbunden"
in Terlan am Sonntag, 5. Mai 2019

Terlaner Ministranten gehen in die Luft!

Terlaner Ministranten gehen in die Luft!

Am 23. Februar 2019 machten wir, die Ministranten von Terlan, uns mit unseren Begleitern auf den Weg zum Bozner Flughafen. Dort angekommen, wurden wir von einer freundlichen Mitarbeiterin des Flughafens empfangen. Sie führte uns durch den Flughafen und wir konnten einige Flugzeuge beim Starten und Landen beobachten. Wir hatten natürlich viele Fragen, auf die wir interessante Antworten bekamen. Wir durften sogar in die VIP-Lounge. Danach ging es weiter zur Sicherheitskontrolle. Dort wurden wir alle kontrolliert und dann durften wir endlich auf das Flugfeld.

 
Das Tollste und Aufregendste war, dass jeder von uns einmal über Bozen fliegen konnte. Ein ganz großes Dankeschön dafür an den Aeroclub Bozen, der uns Ministranten eine Stunde Flug spendierte! Dann mussten wir leider auch schon wieder zurück nach Terlan fahren. Wir erwischten den Zug gerade noch rechtzeitig, um bei einer leckeren Pizza gemütlich zusammen zu sitzen. Am Abend besuchten wir die Hl. Messe, bei der unser Herr Dekan allen Ehrenamtlichen für ihren tollen Einsatz dankte. Wir Ministranten sind sehr gerne Teil der Kirchengemeinschaft und wir sind froh, beim Gottesdienst mitwirken zu dürfen. Es ist immer wieder schön, wenn Sylvia uns mit einem spannenden Ausflug überrascht! Recht herzlichen Dank!

Dank den Ehrenamtlichen

Dank den Ehrenamtlichen

Als Zeichen der Anerkennung des Einsatzes der vielen Ehrenamtlichen für das Pfarrleben lud der Pfarrgemeinderat Terlan kürzlich zum Ehrenamtsfest in den Raiffeisensaal ein.

Nur dank des Einsatzes Engagement Dutzender Ehrenamtlicher ist unsere Pfarrei lebendig, vieles wäre ohne sie überhaupt nicht möglich: Es gäbe keine Lektoren und Kommunionhelfer, es erklängen weder Chorgesang noch Musik bei den Gottesdiensten, keine Ministranten täten Dienst, die Schaukästen der Pfarrei blieben leer, die Kirche böte ohne Blumenschmuck ein tristes Bild, Unkraut würde den Friedhof überwuchern, Prozessionen fänden – wenn überhaupt – ohne Fahnen, Himmel oder Glockengeläut statt, an Kirchtagen gäbe es weder Speis noch Trank, das bunte Treiben der Kinder bei den Gruppenstunden der Jungschar bliebe aus, und an Weihnachten stünde keine Krippe in der Kirche.

Dekan Seppl Leiter und Pfarrgemeinderatspräsident Dietmar Folie dankten den zahlreichen Anwesenden und betonten auch, dass der ehrenamtliche Einsatz nicht nur dem Pfarrleben zugutekommt, sondern auch als persönlicher Zugewinn, sowie Pflege der Gemeinschaft und der sozialen Kontakte gesehen werden kann . Eine Präsentation und einige kurze Interviews veranschaulichten die vielen Dienste, die Ehrenamtliche in der Pfarrei verrichten. Zum Abschluss servierte der Pfarrgemeinderat Suppe und Süßes.
123456
Seite

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Licia Clementi geb. Fortini
Licia Clementi geb. Fortini
Licia Clementi geb. Fortini
03.04.2021, Terlan
Adolf Neuhauser
Adolf Neuhauser
Adolf Neuhauser
16.03.2021, Terlan
Bruno Luppi
Bruno Luppi
Bruno Luppi
06.03.2021, Terlan
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen