Andrian

Pfarrei zum Heiligen Valentin

123
Seite

Infos & Kontakt

Infos & Kontakt

Schon im Jahre 1231 wird eine Kirche in Andrian erwähnt. Andrian gehörte damals zur Mutterpfarre Tisens. 1604 wurde es Kuratie. In den Jahren 1852-1854 kam es unter der Leitung von Maurermeister Johann Gammon zum Neubau der Kirche, die dem Hl. Valentin geweiht wurde. Vom spätgotischen Bau blieben ein Teil des Langhauses mit dem Sternrippengewölbe und den Spitzbogenfenstern im jetzigen Chor erhalten. Der Kirchturm wurde im Jahr 1883 um ein zusätzliches Stockwerk erhöht, darin hängt noch eine Glocke aus dem Jahr 1604. Der Hochaltar, ein neugotischer Flügelaltar wurde 1904 von Josef Schmid entworfen. Die Reliefs in den Innenfeldern stammen von Alois Winkler, die Bilder in den Außenfeldern von Johann Rabensteiner. Vom ehemaligen Flügelaltar der alten Kirche wurden 5 kleinen Statuen im Aufsatz übernommen.

Einwohneranzahl: 1.024

Pfarrei Anschrift: Kirchweg 3, 39010 Andrian
Tel.: 0471 257113
E-Mail: pfarrei.andrian@rolmail.net

Pfarrer: Seppl Leiter
Tel/Fax: 0471 257 113
E-Mail: leiter.seppl@cmail.it

Seelsorger: Richard Sullmann
Tel.: 0471 678 721
E-Mail: sullmann.richard@rolmail.net

Pfarrgemeinderatspräsident: Paul Kripp
Tel.: 0471 510 071
E-Mail: burgwolfsthurn@rolmail.it

Steuernummer: 91006230212

Spenden und Beiträge können auf das Konto der Pfarrei überwiesen werden
Raiffeisenkasse Etschtal: IT11N0826958150000303201473
 

Neuigkeiten aus der Pfarrei Andrian

Ministrantengrillen am Schlosspichl

Ministrantengrillen am Schlosspichl

Lange schon wurde der Wunsch geäußert, den Andrianer Ministranten die Möglichkeit zu bieten, etwas gemeinsam zu unternehmen. Jahrein, Jahraus erledigen sie zuverläßig und mit Fleiß jedes Wochenende ihren Dienst.
Bei herrlichem Sommerwetter, am Samstag 8 Juni 2019, war es dann soweit. Auf Einladung der Ministrantenleiter Renate und Toni trafen sich 13 hungrige Ministranten am Schlosspichl zu einem gemütlichen Grillen ein. Am offenen Feuer durfte sich jeder selbst seine Wurst grillen, und mit leckeren Beilagen genießen. Anschließend war noch genügend Zeit für Spiel und Spaß.
Ein Dank geht, neben den Organisatoren,  auch an Herrn Baron Kripp, der uns freundlicherweise den Grillplatz zur Verfügung stellte. 

Erstkommunion in Andrian - Jesus, das Brot des Lebens

Erstkommunion in Andrian - Jesus, das Brot des Lebens

Das Thema unserer Erstkommunion „Jesus, das Brot des Lebens“ hat uns in den letzten Monaten auf unserem Weg zur ersten heiligen Kommunion begleitet.
Ende Oktober haben wir uns zu den ersten gemeinsamen Gruppenstunden getroffen, haben uns auf unseren großen Tag vorbereitet und dabei gemeinsam gebetet, gesungen, Jesus Worte aus der Bibel gehört und darüber gesprochen, gebastelt und jedes Mal wieder aufs Neue Gemeinschaft erlebt.
Besondere Momente waren die Tauferneuerung und die Erstbeichte. Unser Herr Pfarrer Richard Sullmann hat uns darauf vorbereitet und uns viele neue Dinge erzählt und erklärt.
Gemeinsam waren wir bei „Mein Beck“ in Nals, wo wir Brot backen durften und die Bäcker uns gezeigt haben, wie die Hostien gebacken werden. Diese durften wir abschließend probieren und unser eigenes Brot mit nach Hause nehmen.
Auf unserem Weg haben uns auch Elisabeth Kripp und ganz besonders unsere Religionslehrerin Franziska Fuchsberger begleitet.
Pfarrgemeinderatspräsident Paul Kripp hat uns beim „Letzten Abendmahl“ im Pfarrsaal erzählt, wie die Jünger Jesu ihr „Letztes Abendmahl“ erlebt haben. 
Am Sonntag, den 28. April 2019 war es dann soweit. Das Wetter hat es noch gut mit uns gemeint und so durften wir 13 Erstkommunionkinder bei regenfreiem aber kühlen Wetter gemeinsam mit Herrn Pfarrer Richard Sullmann und den Ministranten, Eltern und Verwandten, der Musikkapelle und der ganzen Schulgemeinschaft in die Kirche einziehen.
In der Kirche warteten schon Organist Christian und die Instrumentalisten Daniela, Lukas, Manuela und Barbara auf uns, die unsere Messe musikalisch mitgestaltet haben. Die Musiklehrerinnen, alle Lehrerinnen und besonders Lehrerin Elisabeth Perkmann haben den Schülern mit viel Fleiß die Lieder eingelernt.
Es war ein gelungenes Fest, das durch viele fleißige Hände mitgestaltet wurde und so zu einem unvergesslichen Tag für uns geworden ist. 
Die unkomplizierte Art unseres Herrn Pfarrer, des Mesnerpaares, der Lehrerinnen und aller Beteiligten war schön zu erleben und hat uns ein Gefühl der Gemeinschaft vermittelt. Danke an alle!
 
Die Erstkommunionkinder
der 2. Klasse Andrian

News aus der Minigruppe

News aus der Minigruppe

Als Ministrant oder Ministrantin tätig zu sein bedeutet für die Kinder, sich in Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, Aufmerksamkeit, Eigenverantwortung und Teamarbeit zu üben. Ministrieren ist ein ehrenamtlicher Dienst am Altar und eine aktive Mitgestaltung am Pfarrgemeindeleben.
So haben am 01. Mai bei der Messe um 06:30 Uhr mit anschließendem Bittgang, viele Ministranten/in ihren freiwilligen Dienst am Altar ausgeübt.
Als Dankeschön, für das doch zeitliche Aufstehen an einem Feiertag, wurden sie alle vom Ministranten Julian zu sich nach Hause zum Frühstück eingeladen. Vielen lieben Dank!
Gemeinsam werden so auch Freundschaft und Freude erlebt.
Mit dem Empfang der ersten hl. Kommunion, besteht für die Erstkommunionkinder die Möglichkeit, der Ministrantengruppe beizutreten. Wir hoffen und freuen uns sehr, wenn wir auch dieses Jahr Neuzugänge bei uns begrüßen dürfen.

Erstkommunion in Andrian

Erstkommunion in Andrian

Zum ersten Mal empfangen 13 Kinder das Brot des Lebens. Begleiten wir sie zu diesem freudigen Ereignis in Andrian am 28. April 2019.

Aktion Sternsinger 2019

Aktion Sternsinger 2019

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit und dies seit dem Beginn im Jahr 1959. So freut es uns, dass auch in Andrian dieses Jahr wieder 3 Gruppen zu je 4 Sternsingern unterwegs waren. Am 5. Januar zogen sie von Haus zu Haus um den Familien mit ihrem Gesang den Segen für 2019 zu überbringen. Vielen Dank dafür. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, mit wieviel Überzeugung und Begeisterung die Kinder ihre Aufgabe bewältigen. Ein herzliches Dankeschön gilt auch den Verantwortlichen der Jungschar Andrian, welche jedes Jahr diese Aktion so erfolgreich organisieren.  Nach einem einsatzreichen und unterhaltsamen Tag konnte ein Spendenerlös in Höhe von € 3.833,84 zugunsten hilfsbedürftiger Kinder verbucht werden.
 
 
Unterstützt werden dieses Jahr Projekte in Betlehem.
Ein Teil des Geldes bringt Unterstützung für die Medizin 
Palästina ist ein sehr armes Land. Eine Krankenversicherung kann sich kaum jemand leisten. In Sichtweite der Sperrmauer befindet sich das Caritas- Baby Hospital. Das Baby Hospital ist das einzige Kinderkrankenhaus im Umkreis von Betlehem, in dem rund eine Million Menschen leben. Das Hospital betreut Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren über kürzere oder längere Zeit, ambulant oder stationär. Hier werden alle Kinder behandelt, ganz gleich, wo sie herkommen und ob die Eltern etwas zahlen können oder nicht. Das Krankenhaus ist auf Hilfe von außen angewiesen und deshalb wird es mit einem Teil der Spendengelder unterstützt.
 
Auch Bildungsprojekte werden unterstützt
So z.B. wird die Don Bosco Schule in Cremisan unterstützt. Für die 300 Buben und Mädchen ist der Besuch dieser Schule oft die einzige Möglichkeit, eine Schulbildung zu bekommen. Viele Familien können sich die Ausbildung ihrer Kinder anderorts gar nicht leisten. Mit unseren Spendengeldern werden z.B. die Lohnkosten der Angestellten, die Transportkosten für Kinder, die sich die Anreise nicht leisten können und die Aktivitäten im Sommer mitfinanziert.
Die Zukunftsperspektive der Jugendlichen im Land ist oft hoffnungslos. Deshalb ist es besonders für junge Erwachsene sehr wichtig, eine Ausbildung abzuschließen. In der Salesian Tecnical School in Betlehem erhalten sie eine hochwertige Berufsausbildung, wie z.B. zum Mechaniker, Mechatroniker, Elektriker usw…, damit sie später eine Arbeitsstelle finden. Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 13 und 18 Jahre alt. Auch in dieser christlich geführten Berufsschule dürfen alle Interessierten unabhängig ihrer Religion den Unterricht besuchen oder ihren Lehrberuf ausüben.
123
Seite

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Matilde Weiss geb. Oberhauser
Matilde Weiss geb. Oberhauser
Matilde Weiss geb. Oberhauser
31.12.2018, Andrian
Frieda Hölzl geb. Nocker
Frieda Hölzl geb. Nocker
Frieda Hölzl geb. Nocker
04.11.2018, Andrian
Irmgard Nocker
Irmgard Nocker
Irmgard Nocker
17.08.2018, Andrian
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen