Andrian

Pfarrei zum Heiligen Valentin

1234
Seite

Neuigkeiten aus der Pfarrei Andrian

Neues aus der Minigruppe

Neues aus der Minigruppe

Die Ministranten standen im Blickpunkt bei der Vorabendmesse am 02. April. Bei den Gottesdiensten, Beerdigungen, an Ostern, Weihnachten, oder zahlreichen weiteren kirchlichen Feiertagen - die Ministranten sind stets vertreten. Keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit! Es ist sehr erfreulich für die Pfarrei, dass sich auch heuer wieder drei Kinder entschieden haben zukünftig den Ministrantendienst in den heiligen Messen zu übernehmen. Minileiter Toni Kofler hat die motivierten Neulinge (David Barbieri, Mirjam Prosch und Simon Oberhöller) in einem offiziellem Rahmen in die Ministrantengemeinschaft aufgenommen. Mit dieser ehrenvollen Aufgabe zeigen sei eine Haltung, die jeder Christ im Herzen haben sollte: "Nur wenn wir aufeinander schauen, was der andere braucht, gelingt das Zusammenleben in einer Gemeinde."
Dekan Seppl Leiter zeigte sich sehr erfreut über den Zuwachs in der Ministrantengemeinschaft, da sich Julia und Ulli Oberhöller nach 8 Jahren Dienst am Altar verabschiedeten. Als Dank für diese verantwortungsvolle und freiwillige Aufgabe erhielten Sie eine Urkunde. Die anwesenden Gläubigen dankten ihnen mit einem Applaus.

Patrozinium in Andrian

Patrozinium in Andrian

Am Sonntag 13. Februar hat die Pfarrgemeinde Andrian das Patrozinium gefeiert. Obwohl der Gedenktag des Hl. Valentin, des Apostels der Rätier, eigentlich am 7. Jänner wäre, wird diese Feier oft auf den 14. Februar verschoben, wo aber der gleichnamige Märtyrer und Bischof von Terni gefeiert wird. Die Bäuerinnen haben die Kirche in einer sehr eleganten Weise geschmückt, unter anderem mit den Primeln, die vom Chor spendiert wurden. Unter der Leitung vom Organisten Christian Barbieri, hat derselbe die Messe sehr lebhaft mitgestaltet.
In seiner Ansprache hat don Paolo betont, daß der Hl. Valentin, der wie er in Obermais gewohnt und gewirkt hat, die Seligpreisungen gelebt hat. Am Ende der Messe wurden dann Karl und Julia Thurner geehrte, die jahrelang den Mesnerdienst verrichtet haben. Sie waren immer sehr einsatzbereit und haben die Kirche sauber und funktionsfähig gehalten, wie auch zahlreiche Gäste bestätigt haben. Die beiden haben Blumen und ein Geschenk von den Bäuerinnen und vom PGR bekommen und den Segen durch don Paolo.
Am Ende der Messe wurden alle Primeln unter die Teilnehmenden verteilt, was die Freude über die schöne Feier noch vergrößert hat.   

Sternsingeraktion 2022

Sternsingeraktion 2022

An die 5.000 Kinder und Jugendliche sind jedes Jahr in Südtirol unterwegs, um Spenden für andere Kinder zu sammeln – für Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.
Ganz unter dem Motto „Sternsingen, aber sicher“ konnte dieses Jahr ein „normales“ Sternsingen organisiert und unter Einhaltung der Regeln von Haus zu Haus gezogen werden. So brachten die Sternsinger auch in Zeiten der Corona-Pandemie etwas Normalität in die Häuser, da sich viele Bewohner:innen jährlich sehr über den Besuch der Sternsingergruppen freuen, die Segenswünsche und den Weihrauch erhalten und die Spenden geben konnten. Außerdem ist die Aktion Sternsingen auch und gerade in dieser Zeit wichtig, denn die Länder des Globalen Südens trifft die Corona-Pandemie besonders hart und die Spendengelder sind notwendig.
 
Unterstützung der Kinder in Rumänien
Mit einem Teil der Spendengelder werden dieses Jahr Porjekte in Rummänien finanziert. Da das monatliche Einkommen der Bevölkerung niedrig ist, tun sich gar einige Familien schwer, ihren Kindern ein unbeschwertes Leben zu bieten. Den Kindern und den Familien wird durch Bildung und Betreuung eine neue Zukunfstperspektive geboten.
 
Ein großer Dank geht an die Kinder und Jugendlichen, welche von Haus zu Haus ziehen, deren Begleiter und vor allem an die Spender. Es konnten in Andrian 4.509,34 € an Spendengeldern gesammelt werden.

Sternsingeraktion 2021

Sternsingeraktion 2021

Diese Spendenaktion war wegen der Corona-Krise sicherlich eine besondere. Kreativität wurde gefragt und eine alternative Durchführung war auch trotz Corona-Pandemie möglich – immer unter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen.
 
Gerade dieses Jahr war es sehr wichtig, die Sternsinger-Aktion durchzuführen und den Partnern im globalen Süden die dringend notwendige Hilfe und Unterstützung zu gewährleisten. Die Kinder in diesen Ländern sind von der Pandemie besonders hart getroffen und brauchen unsere Hilfe dringender denn je.
Wir danken den Jungscharleitern und deren Familienangehörigen die, die befüllten Säckchen mit Kreide, Weihrauch und Kohle im Dorf in den Briefkästen verteilt haben.
Da kein persönlicher Kontakt möglich war, war die Dorfbevölkerung aufgerufen, die Spenden in den aufgestellten Spendenboxen, per Überweisung auf das Spendenkonto oder bei der Messe am Dreikönigstag abzugeben.
Ein großer Dank an alle Spender, es sind 2.949,61€ an Spenden eingegangen. Trotz der Umstände ein sehr respektables Ergebnis.

Erstkommunion am 27.09.2020 in Andrian

Erstkommunion am 27.09.2020 in Andrian

Lange haben wir darauf gewartet und uns vorbereitet - nun war es soweit und wir freuten uns sehr.
Wir feierten gemeinsam das Fest am Sonntag, 27.09.2020.
Einzug mit der Musikkapelle zum Festgottesdienst, welcher um 10:15 Uhr bei schönem Wetter im Freien begann.
1234
Seite

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Paula Wwe. Tribus geb. Pichler
Paula Wwe. Tribus geb. Pichler
Paula Wwe. Tribus geb. Pichler
05.05.2022, Andrian
Helene Hölzl
Helene Hölzl
Helene Hölzl
27.04.2022, Andrian
Anna Antonia Wwe. Kager
Anna Antonia Wwe. Kager
Anna Antonia Wwe. Kager
26.03.2022, Andrian
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen