Pfarrei Terlan

Maria Himmelfahrt

123456
Seite

Neuigkeiten aus der Pfarrei Terlan

Erstkommunion 2020/2021

Erstkommunion 2020/2021

Liebe Erstkommunionkinder,
an einem Sonntag im April oder Mai 2020 wäre für Euch ein großer wichtiger Tag gewesen.
Die Einladung bleibt. Wir werden das Fest mit Euch feiern.
Jesus ist immer bei Euch, Er ist Euer Freund. Wir begleiten Euch im Gebet und mit guten Gedanken. 

Die neuen Termine sind/waren:
Vöran am 30. August 2020
Andrian am 27.September 2020
Nals und Siebeneich am 04. Oktober 2020
Mölten am 18. Oktober 2020
Vilpian am 9. Mai 2021
Terlan am 30. Mai 2021

 

Pastoralbesuch in der Seelsorgeeinheit Etschtal-Tschögglberg

Pastoralbesuch in der Seelsorgeeinheit Etschtal-Tschögglberg


Leider musste alles was für nach dem 4. März geplant war,

aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie,

auf unbestimmte Zeit verschoben werden, dann auf November 2020 festgelgt.

Nun hat sich ergeben, dass der Pastoralbesuch auch jetzt im November nicht erfolgen kann und nochmals auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss.

 

Neue Kirchenfahne am Terlaner Kirchturm

Neue Kirchenfahne am Terlaner Kirchturm

Seit Gründonnerstag weht eine neue Kirchenfahne an der Spitze des Turms der Terlaner Pfarrkirche. Die Anschaffung der 14 x 1,40 m großen, gelb-weißen Fahne war notwendig geworden, weil die alte in die Jahre gekommen und mit der Zeit immer unansehlicher geworden war. Aufgehängt wird die Kirchenfahne in Terlan bei der Feier der Erstkommunion und der Firmung, an Fronleichnam, am Herz Jesu Sonntag und zum Patrozinium der Pfarrkirche am Maria Himmelfahrt. Wie in den anderen Pfarreien in unserer Diözese hing die Kirchenfahne heuer auch von Gründonnerstag bis Ostersonntag am Terlaner Kirchturm. Sie sollte ein sichtbares Zeichen dafür sein, dass die Christen trotz der Coronakrise und den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen und dem Ausfall zahlreicher Gottesdienste, den Höhepunkt des Kirchenjahres feiern.Der Ankauf der Kirchenfahne wurde durch die beim Pfarrcafé am Kirchtag eingenommenen Spenden finanziert.

Die Terlaner Ministranten zu Besuch im Xsund-Klettergarten

Die Terlaner Ministranten zu Besuch im Xsund-Klettergarten

Am Nachmittag, des 14.09.2019, haben sich 19 Ministranten von Terlan mit ihrer Betreuerin Sylvia beim Xsund Klettergarten getroffen. Dort wurden wir herzlich von zwei Betreuern des Klettergartens empfangen. Zu Beginn wurden alle eingekleidet; Klettergurt und Helm durfte natürlich bei keinem fehlen. Dann wurde uns gezeigt, wie die Karabiner funktionieren, damit sich jeder sicher im Klettergarten bewegen konnte. Zunächst ging es zum Probe-Parcours, wo jeder einmal probieren durfte. Dann ging es endlich los. Es bildeten sich kleinere Gruppen die dann gemeinsam die Höhen des Klettergartens bezwangen. Wir staunten nicht schlecht, wie sicher und schnell sich die Ministranten in den Höhen auf nur einem Seil bewegten. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann auch schon wieder weiter auf den nächsten Parcours. Mit einem abschließenden seilgesichertem Sprung ging ein schöner und erlebnisreicher Tag schon dem Ende zu. Den Kindern hat es sehr gut gefallen, denn sie haben gleich gefragt, wann es die Wiederholung gibt.
Wir möchten uns im Namen der Ministranten beim Xsund-Team und den tatkräftigen Begleitern, Thomas Fieber und Edith Runer, für die Hilfe bedanken.

Diözese hat neue Internet-Seiten

Diözese hat neue Internet-Seiten

Lange Nacht der Kirchen in Terlan

Lange Nacht der Kirchen in Terlan

Musik, Gesang, Vorträge, Besinnliches und Geistreiches bot die „Lange Nacht der Kirchen“ am 24. Mai. Auch die Pfarrei Terlan beteiligte sich in diesem Jahr mit Unterstützung der Jungschar und des Jugenddienstes an der Aktion.

Von 18 Uhr bis beinahe Mitternacht wurde ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt geboten. Während die Kinder alle Hände voll zu tun hatten, als es darum ging ihre Kuscheltiere auf der Arche Noah unterzubringen, ging es bei den Jugendlichen „chilliger“ zu: für ihr Programm „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ brachten sie die Inhalte der gleichnamigen TV-Reihe auf eine religiöse Ebene und ernteten dafür großes Lob.

Zahlreiche Interessierte begeisterten sich für die Fundstücke aus frühchristlicher Zeit, die bei den Ausgrabungen rund um die Terlaner Pfarrkirche gefunden wurden und von denen man einige sogar in den Hände nehmen und genauestens betrachten konnte. Die Direktorin des Landesamtes für Bodendenkmäler, Dr. Catrin Marzoli berichtete in ihrem Vortrag ausführlich von den neuesten Erkenntnissen, die diese Funde gebracht haben. In einem weiteren Vortrag erläutere der ehemalige Landeskonservator Dr. Helmut Stampfer die Architektur der Pfarrkirche im Laufe der Jahrhunderte und den einmaligen Freskenschatz in ihrem Inneren.

Im Programm der Langen Nacht der Kirchen in Terlan kam auch die Musik nicht zu kurz: der italienische Pfarrchor unter der Leitung von Armando Anselmi präsentierte geistliche Werke wie beispielsweise „Panis Angelicus“, „Ave verum“ und „Signore delle cime“. Das Vox Ensemble sang zu später Stunde bei einem Abendlob Taizé Lieder und besinnliche Lieder.

Alle Mitwirkenden an der Langen Nacht der Kirchen haben ihre Konzerte, Vorträge und Aktionen ehrenamtlich gestaltet. Dafür gebührt ihnen ein besonderer Dank!
123456
Seite

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Josef Huber
Josef Huber
Josef Huber
04.05.2021, Terlan
Heinrich Stocker
Heinrich Stocker
Heinrich Stocker
21.04.2021, Terlan
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen