Nals

Pfarrei zum Heiligen Ulrich

Infos & Kontakt

Infos & Kontakt

Auch wenn die heutige Pfarrkirche zum Hl. Ulrich in Nals erst im Jahre 1815 eingeweiht wurde, gehen die Ursprünge einer Kirche wenigstens auf das 12. Jahrhundert zurück. Zur Pfarrei Nals gehören auch das Herz-Jesu-Kirchlein in Untersirmian aus dem Jahre 1843 und das auf das Ende des 12. Jahrhunderts zurückgehende St. Apollonia Kirchlein in Obersirmian.

Einwohneranzahl: 2.019
Pfarrei-Anschrift: Schwanburgerstr. 6, 39010 Nals
Tel.: 0471 257 113
E-Mail: pfarre.nals@rolmail.net

Pfarrer: Seppl Leiter
Tel: 0471 257 113
E-Mail: leiter.seppl@cmail.it
Bürostunden in Terlan: Dienstag u. Donnerstag von 09.15 - 11.15 Uhr
Freier Tag: Dienstag Abend - Mittwoch Abend (jeweils gegen 18.00 Uhr)​

Seelsorger: Richard Sullmann
Tel.: 0471 678 721
E-Mail: sullmann.richard@rolmail.net
Bürostunden in Nals: Montag von 09:00 bis 10:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 10:00 Uhr​

Seelsorger: Paolo Renner
Tel.: 349 62 20 034
E-Mail: donpaulrenner@gmail.com

Pfarrverantwortliche & Vorsitzende des Pfarrgemeinderates: Isolde Geier
Tel.: 349 58 41 878
E-Mail: geier.isolde9@gmail.com

Spenden und Beiträge können auf das Konto der Pfarrei überwiesen werden:
Raiffeisenkasse Etschtal: IT26B0826958620000305206952
Steuernummer: 82013310212

Neuigkeiten aus der Pfarrei Nals

Rita Ladurner - Nals - ist gestorben

Rita Ladurner - Nals - ist gestorben

Am 14. April ist Frau Rita Maria Ladurner, geb. Walzl - Nals -  im 69. Lebensjahr verstorben.

Der Trauergottesdienst mit der Beisetzung der Urne der Verstorbenen finddet am Samstag, 17.10.2020 um 10,30 Uhr statt.

 

 

„Durch die Taufe berufen, den Glauben zu leben und weiterzugeben!“

„Durch die Taufe berufen, den Glauben zu leben und weiterzugeben!“

Am 02. März 2020 fand im Pfarrsaal von Nals ein interessanter Vortrag unter dem Motto „Leben, lernen, glauben – Verantwortung, aber wie?“ statt. Im Rahmen der Glaubenswoche hatte der Pfarrgemeinderat zu dieser Veranstaltung geladen und dafür aus den eigenen Reihen Krimhild Pöhl als Referentin engagiert. Basierend auf ihren Erfahrungen als Pädagogin im Kindergarten und auf ihren Kenntnissen als angehende Theologin erläuterte Pöhl, wie wir Erwachsene unserer christlichen Verantwortung gerecht werden und anderen Menschen, besonders den Kindern Vorbilder im Glauben sein können. Sie betonte dabei vor allem die Grundvollzüge der Kirche (den Glauben feiern, den Glauben verkünden, den Glauben in der Nächstenliebe leben und den Glauben in Gemeinschaft leben) und schreckte auch nicht davor zurück, uns an einige Grundaussagen des zweiten vatikanischen Konzils bzgl. der priesterlichen, prophetischen und königlichen Berufung aller Christen durch die Taufe zu erinnern. In einer kurzen Diskussionsrunde im Anschluss des Vortrags erhielten die Anwesenden die Möglichkeit, ihre eigene Meinung einzubringen. Dabei wurde mitunter deutlich, wie groß die Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis oft ist, wenn es darum geht, den christlichen Glauben (verantwortungs-)bewusst zu leben. ME      

Im Gedenken an die Taufe Jesu: Erstkommunikanten erneuern Taufversprechen!

Im Gedenken an die Taufe Jesu: Erstkommunikanten erneuern Taufversprechen!

Der Vorabendgottesdienst am Samstag, 11.01.2020 war für die 17 Nalser Erstkommunionkinder eine besondere Feier, als sie in die Pfarrkirche einzogen und vor Hochwürden Peter Gschnitzer (er sprang für den erkrankten Seelsorger Richard Sullmann ein) ihr Taufversprechen abgaben. Dabei trugen sie ihre entzündeten Taufkerzen in der Hand, die anschließend vor dem Volksaltar abgelegt wurden. Die Organisatoren rund um Katechetin Ilse Pristinger hatten sich bemüht, auch die Eltern in den Gottesdienst miteinzubeziehen: So trug ein Vater die Lesung vor und eine Mutter brachte sich zusammen mit einigen Kindern bei den Fürbitten ein. Beim „Vater Unser“ versammelten sich die Erstkommunionkinder händehaltend um den Altar. Die musikalische Gestaltung durch eine von Flöten und Keyboard begleitete Frauensinggruppe rundete den von vielen Familien besuchten Gottesdienst ab. ME

Taufelternachmittag 2020: Eintauchen in Gottes Liebe

Taufelternachmittag 2020: Eintauchen in Gottes Liebe

Es ist schon Tradition in Nals, dass alle jene Eltern, die im Vorjahr ein Kind taufen ließen, am Vortag des Taufsonntags zu einem gemeinsamen Nachmittag ins Pfarrheim eingeladen werden. Auch in diesem Jahr hatten Pfarrgemeinderat, Frauenbewegung und Familienverband wiederum ein solches Treffen organisiert und insgesamt 9 Familien dazu eingeladen. Nach der Begrüßung durch den PGR-Vorsitzenden Matthias Ebner, der Seelsorger Richard Sullmann krankheitsbedingt entschuldigen musste, stellten sich zunächst die Organisatorinnen Hedwig Prieth (PGR), Karin Geier (KFS) und Burgi Mair (KFB) vor. Letztere trug im Anschluss eine Besinnung vor. Nun wurden die Eltern, die der Einladung gefolgt waren, gebeten, sich und ihre Kinder vorzustellen und dabei auch kurz darauf einzugehen, warum sie ihrem Kind den jeweiligen Namen gegeben hatten. Nach einer kurzen Gesangseinlage wurde eine Geschichte über Fische im Jordan vorgetragen, welche den Anwesenden die Bedeutung der Taufe näherbringen sollte. Anschließend erklärte Matthias, wie und warum das Fisch-Symbol im frühen Christentum große Bedeutung erlangte. Nach dieser trockenen Theorie wurden die Eltern nun eingeladen, das Taufplakat für die Pfarrkirche zu gestalten: Bereits vorbereitete Karton-Fischchen mussten mit Namen und Taufdatum sowie einem Foto der Kleinkinder versehen und anschließend auf der Holztafel angebracht werden. Mit abwechselnd vorgetragenen Fürbitten, dem gemeinsam gesprochenen „Vater Unser“ und einem abschließenden Segensgebet wurde der formelle Teil des Nachmittags schließlich abgerundet. Danach ließen Kinder, Eltern und Organisatoren das Treffen mit Kuchen und Tee in geselliger Runde ausklingen. ME

Zum Tisch des Herrn geladen: Neue Ministranten in Nals

Zum Tisch des Herrn geladen: Neue Ministranten in Nals

Über einen Zuwachs von gleich sechs neuen Kindern durfte sich die Ministrantengruppe Nals und mit ihr die gesamte Pfarrgemeinde am 01.12.2019, dem ersten Adventsonntag, aufrichtig freuen und deshalb entsprechend feiern. Die Ministranten und der Katholische Familienverband hatten gemeinsam zum Familiengottesdienst in die volle Pfarrkirche eingeladen, welcher von einem spontanen Frauenchor in Begleitung von Querflöten und Keyboard musikalisch mitgestaltet wurde.  Gleich zu Beginn stellten sich die sechs Neulinge unter den Augen ihrer Familien und Freunde um den Altar herum auf und bekräftigten den frisch ernannten Ministrantenleitern Jakob, Lea und Nadine ihre Bereitschaft, in die Ministrantengruppe aufgenommen zu werden und ihren Dienst pünktlich, fleißig und gewissenhaft zu verrichten. Im Anschluss schlüpften die Kinder mit Hilfe ihrer Eltern in die Ministranten-Albe, ehe Seelsorger Richard ihnen das Ministrantenkreuz als Zeichen der Zugehörigkeit zur Ministrantengruppe überstreifte und den rituellen Teil der Eingliederung mit einem kurzen Segensgebet abschloss. Danach durften die neuen Ministranten im Altarraum Platz nehmen. In den folgenden Abschnitten des feierlichen Gottesdienstes, über dem das Motto „bleibt wachsam in euren Herzen“ stand, wurden die Ministranten immer wieder aktiv eingebunden. So trug einer der Ministranten die Kyrie-Rufe, ein Ministrantenleiter die Lesung vor. Ebenso wurden auch die Fürbitten von Ministranten und Ministrantinnen vorgetragen, bei einer davon wurde sogar besonders um Freude und Einsatzbereitschaft für die Neulinge gebetet. Im Übrigen ging auch der Erlös der Kirchensammlung an die Ministranten: Damit soll die Wallfahrt nach Rom finanziell unterstützt werden, zu der die größeren Ministranten mit vielen anderen Ministranten unserer Diözese im Februar aufbrechen und dabei mitunter Papst Franziskus einen Besuch abstatten sollen.

Pfarrbrief abonnieren

* Pflichtfelder

Vor Kurzem verstorben

Klicken Sie auf das Bild, um das Andenkenbild zu sehen
Josef Windegger
Josef Windegger
Josef Windegger
13.09.2020, Nals
Friedrich Perkmann
Friedrich Perkmann
Friedrich Perkmann
25.08.2020, Nals
Alle Verstorbenen
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen